Daten und Fakten Flüchtlingssituation

Wir haben momentan 215 Asylbewerber und Flüchtlinge in Taufkirchen (Vils). Hierunter befinden sich neben 131 Männern und 32 Frauen auch 52 Kinder. Aktuell haben wir 22 Familien unter den Asylsuchenden und Flüchtlingen. Den überwiegenden Anteil bilden jedoch alleinstehende Männer zwischen 20 und 35 Jahren.

Hinsichtlich der Begrifflichkeiten unterscheiden die Ämter und Behörden zwischen „Asylbewerbern“, also all jenen Personen, die einen Antrag auf Asyl gestellt haben und sich derzeit im offenen Verfahren befinden und den „Flüchtlingen“. Personen, die diesem Kreis zugerechnet werden, wurden in oben genanntem Verfahren anerkannt und befinden sich mit dem so genannten „Flüchtlingsstatus“ in Deutschland.

Alle Asylbewerber und Flüchtlinge sind in Taufkirchen (Vils) dezentral untergebracht. Das heißt sie leben in insgesamt 15 verschiedenen Wohnhäusern und Unterkünften  im gesamten Ortsgebiet verteilt.

In einem festen Arbeitsverhältnis befinden sich derzeit ca. 35 Personen.  Rund 50 Personen besuchen Sprach- und Integrationskurse, die vom Jobcenter, der VHS, der Arbeitsagentur oder der Kommune finanziert und angeboten werden. Zusätzlich besuchen 20 junge Menschen die Berufsschule.

Alle Kinder und Jugendlichen, die sich im schulpflichtigen Alter befinden, besuchen die örtlichen Schulen. Zusätzlich gehen 20 junge Menschen in die Berufsschule, da bis zur Vollendung des 21. Lebensjahres für die Flüchtlinge und Asylbewerber eine Berufsschulpflicht besteht. Außerdem gehen 12 Kinder in die örtlichen Kindergärten.

Darüber hinaus befindet sich in Taufkirchen (Vils) eine Unterkunft für unbegleitete, minderjährige Flüchtlinge. Die Unterkunft befindet sich im ehemaligen Gasthaus „Zur Post“ und wird von Condrobs geleitet und betreut. Diese Jugendlichen sind nicht in die obenstehenden Zahlen miteinbezogen, da die Betreuung größtenteils von Condrobs selbst organisiert wird.